Pegasus: “Alter, da ist wohl mal wieder der Gaul mit mir durchgegangen..gleich steige ich wie Phönix aus der Kippenasche, versprochen…Ächz…Gebt mir eine Minute, folks, eine Minute… Mann so gecrasht war ich ja schon lange nicht mehr… vielleicht hätte ich doch nicht von der After-Work gleich zur Pre-Work Party sprinten sollen, aber bei meiner Rossnatur ist das doch eigentlich ein Kuchenstück .. Puuh. Na, Ihr seht aber auch nicht grade fresh aus, Leute. Wen wunderts, bei den ganzen creepy creative creatures, die hier rumpsychen, was, in unserem Schauerkabarett am Schattenstrand der namenlosen Nacht… Oh, wie sehr ich die alle satt habe, die Umnachteten und Übernächtigten, vom Übermächtigen befallen, was für ein Coco, (zieht sich noch eine Line durch die Nase zum wieder wach werden) Kokolores, Posttraumatisches aus dem Postkutschenzeitalter, ja Prost auch, darauf hat die Community gewartet. Höchste Zeit für den Feature Spot in diesem Freakverein - MICH – Pegasus, den Musenreiter – Jihaaa, und ich verspreche Euch a hog-killin-time! Wisst ihr, eines Tages hatte ich einfach genug von den onanierenden Orpheus-Opfern und ihren verwitterten Versen… und twitterte Morgenluft. Ich hatte nämlich festgestellt, dass ich längst zum beliebtesten Werbeträger unserer Supersymbolwirtschaft avanciert war – tjaja, wer kann schon von sich behaupten, dass eine ganze Airline nach ihm benannt wird! … außerdem Fitness-Studios, Eigentumswohnungen, Kreditinstitute, Pflegeheime, was? weird, letzteres vielleicht nicht ganz so prickelnd…egal Pegasus garantiert nun mal pferdestarke Marken, hier z.B. White Horse, der neue Energybooster, macht noch den letzten Torfkopp zum Crack…Wow – früher inspirierte ich öde Oden und heute die Start-Ups der Stunde! Mannometer, angefixt von diesem krassen Unternehmersprit, spirit, musste ich unbedingt selbst was gründen… und entwickelte PEGASUS – das Trance- und Kreativitätstraining TM – Everybody shout with me YES!! Ich bin der beste Trainer, egal für welchen Stall, Boxen auf und - Da – DA!!! Wooooaah, was für ein Start!! Pegasus gibt Gas, das As vom Parnass — Wenn ich mit Euch fertig bin, seid Ihr eine Ideenschleuder auf der Überholspur, ein Hell’s Angel of Anarchy – so wie ich – Crazy Horse mit sturmverwehter Mähne, die Blicke frei und weit… Und ich nenne es Arbeit. Oh the cleverness of me! Willkommen zu meinem Workshop: “Kreativ trotz Krawatte”, ach was, heißt hier trotz, erst seitdem ich mit necktie agiere, kann ich Euch zeigen, wie man sogar tote Pferde reitet. … Und wenn hier irgendwelche Pissbacken rumnölen, dass Pegasus neuerdings einen Poppycockjob in der Dienstleistungsbranche hat, dann sage ich: Ey! – Ihr seid ja nur neidisch, weil ich hier am megacoolen Pool sitze und ganz gechillt Softskills vermittle, zu basswummernden Ideenentladungen (macht ein Selfie) Ich krieg alles in den morphologischen Kasten; ist doch völlig egal, ob Du Bänkelsänger inspirierst oder Banker, beide haben es mit dem Irrealen… (Smartphone klingelt) Ja. Was? Du aus dem Call bin ich raus. Nein nein vergiss es – da bin ich eben nicht fein mit, Pegasus lässt sich nicht mit Peanuts abspeisen, EoB, und weggedrückt. Frechheit. Wo war ich? Ach, ja die Künstlerbagage, die immer noch ihre unpragmatischen Paras schiebt – (benutzt ein Raumspray) sorry ich cleare mal nebenbei den space, weg mit den energylosen Energien von diesem ganzen Gekreuch und Gefleuch hier… immer diese Angst davor, kunstfremden Zwecken dienen zu müssen, ich kann es nicht mehr hören, die Schreckensvision vom Pegasus im Joche, das ist Friedrich Schiller, Leute, das ist Asbach Uralt. Kunst lebt von der Dysfunktion? also, wie dysfunktional ist das denn bitteschön. Kommt endlich mal runter, vom hohen Ross! (Telefon klingelt erneut) Ja. Ah hallo. Mmh.Mmh. Ja genau, schamanisches Kreatitivätstraining. Äh also Schwitzhütten-Derwischtanz biete ich eigentlich nicht an, aber dafür Schattenintegration nach Dr. Pegasus. Ja. Kommen Sie doch zu einer kostenlosen Schnupperstunde vorbei…Nein mehr wird nicht verraten, einem geschenkten Gaul schaut man nicht, Sie wissen schon. So, aber bevor wir loslegen, wollen wir uns schnell noch die Frage stellen: Was zeichnet Kreativität eigentlich aus? (tritt ans Flipchart und schreibt: “1. creativity is based upon rebellion”) So. Kreativ sein heißt also: ketzerisch chaotisch und widersprüchlich sein, sich aufbäumen, Bilder stürmen, den Status quo in Frage stellen. Ergo: ein wilder Mustang, der sich vergaloppiert, ist kreativer, als ein dressierter Zirkusgaul mit seinem gepushten Puschel… Äh na so was… Mmh, mmh. Ha! Letzterer hat aber mehr Puste, es mit dem Amtsschimmel aufzunehmen und macht im Endeffekt das Rennen! Er weiß: Kreativität lässt sich gerade dann steigern, wenn er sich rund um die Uhr an die Kandare nehmen lässt (Pegasus schreibt Muse = Muße an die Tafel, und streicht es wieder durch)…jedenfalls dann, wenn er sich für Dr. Pegasus Krafttier-Ritual entscheidet!”

Text: Maria Jamborsky

Categories: Uncategorized